Erhebe Dich!

Dieses Video (auch hier abrufbar) wirkt, als wäre es direkt anlässlich der aktuellen „Griechenland-Krise“ geschrieben. Es entstand jedoch davor, aber das mindert nicht seine aktuelle Gültigkeit. Wir sollten dem Aufruf folgen – WIR ALLE!

Wenn Du bereit bist, dich zu erheben, erhebe dich!
Alle Kraft, die du brauchst, liegt in deinen Händen.
Jetzt schau dich um. Unsere Finanzsysteme wurden gekapert,
durch Generationen von Dieben.
Während du immer härter für immer weniger Geld arbeitest,
wurde das Spiel gegen dich zusammengebastelt.

Sie verwandeln alle von uns in virtuelle Sklaven.
Plünderer im Herzen unseres Finanzsystems
Manipulieren den Preis unserer wichtigsten Ressourcen:
Nahrung, Wasser, Energie und Gold.
Sogar der Wert des Geldes selbst wird von hochrangigen Ganoven weggesaugt
In einer gigantischen Verschwörung von unaufhaltsamer Korruption.

Sie berauben Milliarden Menschen um Billionen Dollar im Jahr.
Sparmaßnahmen sind nicht notwendig.
Finanzielles Notleiden ist nicht notwendig.
Es gibt keine Notwendigkeit für Armut.
Es gibt keine Knappheit! Wir sind lediglich die Opfer
Eines Raubzuges von unvorstellabrem Ausmaß.

Wir wurden mit einer Lüge gefüttert, die so riesig ist,
Sie unterdrückt die gesamte Menschheit.
Die Wahrheit ist, es gibt mehr als genug!
Vor 60 Jahren stieg die Produktivität so schnell an, daß sie voraussagten,
Daß heutzutage ganze Familien komfortabel mit dem Einkommen
Eines einzigen Versorgers leben könnten, nur 10 Stunden die Woche arbeitend.

Sie wunderten sich, was wir mit unserer Freizeit anfangen würden.
Was geschah mit diesem Traum? Es hat sich gezeigt, daß sie recht hatten.
Was eine komplette Arbeitswoche damals in Anspruch nahm, könnte heutzutage
In nur 10 Stunden erledigt werden. Wir haben Technologien, welche unsere Leistung
Um das tausendfache multiplizieren.und uns auf Arten verbinden,
die sie sich niemals hätten vorstellen können.

Wir sind nun hundertmal reicher als in der Blütezeit der 1950er Jahre.
Wir haben die Grenze der Prosperität überschritten. 70 Billionen
allein in den USA über 200.000 Dollar für jeden Mann, jede Frau, jedes Kind.
Der einzige Grund, warum wir diesen Wohlstand nicht erfahren ist,
weil er von einer korrupten Kriminellen-Klasse weggesaugt wird.
Sie plündern durch gigantische Konzerne, die Preise anheben,
die Löhne kürzen, die Früchte UNSERER Produktivität stehlen.

Wo einmal alle Familien mit nur einem Versorger florierten,
arbeiten nun beide Eltern, die achtfache Produktivität erbringend,
um über die Runden zu kommen. Sie kontrollieren die Medien
und benutzen zentrale soziale Streitpunkte, um uns zu spalten, Bruder gegen Bruder,
während sie unsere heiligen Institutionen plündern.
Sie machen uns Angst vor dem Kollaps der Großbanken.

Würden wir schlagartig das achtfache unserer Einkommen wiedererlangen,
welches jeden einzelnen Tag weggesaugt wird.
Gebt euch nicht diesen Betrügern hin, welche euch ausnutzen und versklaven,
welche eure Leben stehlen, euch sagen, was ihr zu tun, zu denken und zu fühlen habt.
Laßt uns ihre korrupten Systeme mit besseren Systemen ersetzen.
Laßt und die Früchte UNSERER Produktivität zurückfordern.

Laßt uns unseren Wohlstand teilen. Wir können dies jetzt tun.
Wir sind die Schöpfer. Und wenn wir zusammenkommen,
haben wir die Kraft jede Zukunft zu schaffen, die wir wollen.

(Edited by tragedy and hope.)

Zur aktuellen Situation:

Advertisements

3 Kommentare

  1. Rumpelstilz

    Schuldenlast abgewälzt
    Benno Thiel aus Rostock schrieb am 14.07.2015 folgenden Leserbrief in der „OZ“:

    Rostock. Nicht im Schornstein! Sondern bei den Banken! Knapp 80 Prozent der Kredite landen nicht beim griechischen Volk, sondern direkt in der Finanzwirtschaft. Die Gesamtlast der Schulden wurde von Merkel von den Banken auf die Steuerzahler abgewälzt.

    Allein im März wurden 310 Millionen Euro an den IWF zurückgezahlt, im gesamten Monat März erhält der Fonds 1,5 Milliarden Euro von Athen. Dazu kommen rund 600 Millionen Euro an Zinsen an die EU. Zusätzlich muss sich Athen an den Finanzmärkten 4,4 Milliarden Euro leihen, um kurzlaufende Anleihen (T-Bills) zu verlängern. Auch an diesen Zinsen verdient Jemand, allerdings nicht die Griechen!

    Am Vorabend der Krise war Griechenland mit insgesamt 297 Mrd. Euro verschuldet, dies entsprach damals 129 Prozent des griechischen Bruttoinlandsprodukts. Nach 5 Jahren von Merkels Rettungsaktionen sind es nun 176 Prozent. Gut gemacht, Schäuble, es geht aufwärts!

    Gefällt mir

  2. Alfred Koch

    Strategisch wichtig
    Alfred Koch aus Tutow
    14.07.2015 10:47 Uhr

    Tutow. Griechenland ist NATO Mitglied und liegt strategisch zu gut, um es aufzugeben! Jetzt haben andere das sagen nicht wir und schon gar nicht die Griechen.

    Gefällt mir

  3. Wilfried Schubert

    Reaktionär
    Wilfried Schubert aus Güstrow
    14.07.2015 14:20 Uhr

    Güstrow. In einer beispiellosen Machtdemonstration hat die deutsche Troika Merkel, Schäuble und Gabriel Griechenland entmündigt. Es wird faktisch zum Protektorat nicht gewählter Institutionen. Athen hat künftig wichtige politische Entscheidungen Vertretern von EU, EZB und IWF vorzulegen, bevor das eigene Parlament entscheiden darf.

    Statt Schuldenschnitt erhält Griechenland ein neues Hilfsprogramm, bis zu 86 Milliarden Euro, damit es Kredite, insbesondere deutscher und französischer Banken, bedienen kann. Kredite werden zurückgezahlt, so die deutsche Troika.

    Das betrifft natürlich nicht den von der griechischen Zentralbank 1942 erzwungenen in Höhe von 476 Millionen an Deutschland. Es ist, wie Fraktionsvorsitzender Kauder vor geraumer Zeit sagte, in Europa wird wieder Deutsch gesprochen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s