Gegen den Frieden!

Abgeschrieben:

Das Jahr endet, wie es begann. Das »Mehr Verantwortung«-Gerede von Gauck, Steinmeier und von der Leyen um den Jahreswechsel 2013/2014 mündete am Montag in den offenen Brief von vier Bundesministern zu Afghanistan unter dem Titel »Für eine Zukunft in Stabilität«. Zentraler Satz: »Von Afghanistan wirkt kein Terror mehr in die Welt.« Dafür, lässt sich sagen, von Berlin aus umso mehr. Dem imperialistischen Krieg folgt der imperialistische Frieden. Dessen »Stabilisierung« ist die Erklärung der Missachtung von Völker-, Menschen- und Strafrecht in Permanenz.

… Der frühere NATO-Kommandeur und Bundeswehrgeneral Egon Ramms beantwortete am Dienstag daher im Interview von Deutschlandradio Kultur die Frage, ob die deutsche Armee Informationen für die gezielte Tötung von Taliban genutzt habe, mit einem Wort: »Selbstverständlich.« Und er fügte, ohne direkt gefragt worden zu sein, an: »Deutsche Soldaten, Spezialkräfte, sind auch schon im Jahr 2002, Ende 2001, Anfang 2002 unter dem Mandat für Operation ›Enduring Freedom‹ nach Afghanistan gegangen – ich wiederhole: deutsche Spezialkräfte –, und die sind dort nicht gewesen, um Blümchen zu pflücken.«

Noch Fragen, lieber Leser?

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ein Friedenskämpfer

    Ja, und um auf den Ausgangspunkt Afghanistan bezug zu nehmen: „… die wieder zunehmende US-Militär-Präsenz in Afghanistan und im Irak bzw. die Errichtung von US-Basen die “Aufmarschgebiete und Sprungbretter” der CIA zum Auslösen von Unruhen in Tschetschenien sein werden, die sich eigentlich gegen Russland richten: Und der Welt werden diese Basen als notwendig im “Kampf gegen ein Kaukasus-Kalifat” verkauft werden.“
    Ebenda: http://www.neopresse.com/politik/usa/tschetschenien-eroeffnet-die-usa-eine-weitere-front-gegen-moskau/

    Gefällt mir

  2. Ein Friedenskämpfer

    Sie zündeln überall, auch (wieder) in Tschetschenien:

    „… er wusste, dass ein US-Russland-Showdown irgendwann unvermeidlich sein wird. Talbott gehört zu den Anhängern, die eine Zerstückelung Russlands wollen, damit dieser Gegner für die USA ein für alle mal besiegt ist, und dass das Projekt des Neuen Amerikanischen Jahrhunderts ohne irgendwelche Herausforderer fortgeführt werden kann.

    Man sollte Strobe Talbott ernst nehmen…“: http://www.neopresse.com/politik/usa/tschetschenien-eroeffnet-die-usa-eine-weitere-front-gegen-moskau/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s